Die Kursleiter: Jörg Lehmann (Personal Artist), Olga De Schouwer (Direktorin des Instituts für Analytisches Coaching in der Schweiz) zusammen mit Neurographik-Begründer Pavel Piskarev, der den Kurs eröffnen wird.

Dieses Zertifikat berechtigt dazu, die gelernten Methoden der Neurographik professionell zu nutzen. Jeder Teilnehmer, der den Kurs erfolgreich absolviert, erhält es und darf sich Neurographik-Spezialist nennen.

Pavel Piskarev, Begründer der Neurographik

Neurographik: Eine kreative Transformationsmethode

Man kann alles zeichnen: Handlungsstränge, Muster von Lebensumständen, Entwicklungsbahnen durch die Zeit, grafische Lösungen komplizierter Kommunikationsprobleme… Dabei gelingt es, auf einem Blatt Papier die unterschiedlichsten Dinge (Sinneinheiten) harmonisch miteinander in Beziehung zu bringen. Das führt dazu, dass neue Denkimpulse entstehen, vorhandene Strukturen aufgebrochen und Einschränkungen aufgelöst werden. In dem wir eine eigene Zeichnung zu einem bestimmten Thema schaffen und sie anhand von bestimmten Algorithmen modellieren, entsteht letztlich ein wirkungsvoller Bauplan für die Zukunft, mit dem wir weiterarbeiten können.

Wer sich mit Neurographik beschäftigt, erhält ein universelles Instrument, um mit allen möglichen Situationen klar zu kommen sowie Lösungsalgorithmen für die verschiedensten Lebensaufgaben.

Die Neurographik wurde von dem Petersburger Architekten, Künstler, Business-Trainer und Doktor der Psychologie (Ph. D.) Pavel Piskarev entwickelt und wird seit April 2014 vor allem in Russland gelehrt. Sie basiert auf Erkenntnissen der Neuropsycholgoie, analytischen Psychologie, Gestaltpsychologie, Sozialpsychologie und modernen Management-Theorien. Sie ist eine kreative Transformationsmethode für das Lösen von Problemen und Konflikten, die sowohl in Einzel- als auch Gruppenarbeit angewandt wird. Aktuell wird sie von rund 15.000 Menschen in den Bereichen Pädagogik, (Kunst)Therapie, Coaching/Training/Beratung und Art betrieben.

Erstmals auf Deutsch: Online-Kurs Fachausbildung ``Spezialist``

Erstmals auf Deutsch. Theorie und Praxis. Intensivtraining an 5 Tagen (insgesamt 16 Stunden) Nach dem erfolgreichen Start dieses Kurses im Mai 2017 folgen jetzt 2018 vier weitere!

Der Kurs eignet sich für:

  • Coaches und Berater
  • HR-Spezialisten und Teamleiter
  • Psychologen und Sozialpädagogen
  • Therapeuten, Kunst-Therapeuten
  • Alle, die sich für Praktiken der persönlichen Veränderung interessieren

Sie sind hier richtig, wenn Sie:

  • vorhaben, Ihre Bandbreite von Entwicklungsmethoden zu erweitern
  • neue Wege suchen, sich selbst zu erkennen, zu vervollkommnen und zu verwirklichen
  • interessiert daran sind, Ihr kreatives Potenzial und das anderer Menschen zu wecken
  • ein neues Instrument haben möchten, um mit sich und anderen in Harmonie zu gelangen
  • Teil einer Art-Society sein und neue interessante Gesprächspartner finden wollen
  • bereit sind, Ihre beruflichen Möglichkeiten zu erweitern und damit sich selbst und anderen Menschen zu helfen

Kursziele:

  • Einführung in die Methode der Neurographik
  • Erlernen der professionellen Fähigkeiten
  • Abschlusszertifikat, das dazu berechtigt, die gelernten Methoden professionell anzuwenden

Inhalt:

  • Grundannahmen und theoretische Grundlagen der Methode: Analytische Psychologie, Gestalttherapie und Neuropsychologie
  • Neurographische Linie, Alphabet und Muster zur Integrierung einzelner Teile
  • Basisalgorithmus, Algorithmus „Absichts-Check“
    Coach-Modelle: „TRUE“, „Achsen der Lebensqualität“, „SCORE auf einer Timeline“, Blauer Ozean
  • Online-Supervision der Teilnehmerarbeiten
  • Intervision zwischen den Teilnehmern
  • Mitgliedschaft in der geschlossenen Facebook-Gruppe aller NG-Spezialisten

Nebeneffekte:

  • Erlernen von neuem Wissen, Erweiterung der professionellen Kompetenz
  • Erweiterung des energetischen, sozialen und intellektuellen Potenzials
  • Entstehen einer neuen Community

Die Kursteilnehmer erlernen einerseits fundierte Zeichentechnik und andererseits, mit dem psychischen Aspekt der grafischen Arbeiten umzugehen. Sie erhalten einzigartige Kompetenzen in Komposition, Psychologie, Soziologie, Neuroästhetik und Coaching.

Es ist ein ganz besonderer Kurs. Nutzen Sie die Chance und nehmen Sie teil!

Kursgebühr:

590 €  (Rechnung für EU-Bürger brutto=netto, für Schweizer inkl. MwSt.)

Teilnahmevoraussetzung ist ein bei einem Neurographik-Trainer absolvierter Basiskurs als Einstieg, um Alphabet und Grammatik der Neurographik schon beim Start des Spezialistenkurses zu beherrschen, insbesondere den 1. Algorithmus (Auflösung von Einschränkungen).

Zertifikat: Nach dem Kurs haben alle Teilnehmer einen Monat Zeit, ihre Arbeiten zur Zertifizierung einzureichen. Dazu erhalten sie ein persönliches Feedback per Skype (30 Minuten).

Optional: Individuelle Online-Supervision für Teilnehmer mit einem der beiden Trainer (90 Minuten / 90 €).

Sie erhalten nach Anmeldung (unten) eine Rechnung vom Institut für Analystisches Coaching (Schweiz), die sie vor Kursbeginn überweisen. Nach Überweisung bekommen Sie den Zugangslink zum Webinarraum sowie zu den Aufzeichnungen zugeschickt, damit Sie jederzeit starten können!

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, den Kurs kostenlos zu wiederholen. Alle Sitzungen werden aufgezeichnet und stehen den Teilnehmern ebenfalls zur Verfügung.

Trainer:
Olga De Schouwer (Leiterin des Instituts für Analytisches Coaching Schweiz, Neurographik-Trainerin),
Jörg Lehmann (Personal Artist, Neurographik-Trainer)

Ort: Online

Termine 2018

2.-14. Mai (Spezialistenkurs#4)

17. September.-1. Oktober (Spezialistenkurs#5)

19. November – 3. Dezember (Spezialistenkurs#6 und Teil des Trainerkurses)

Alle Termine haben einen Umfang von 16 Stunden, verteilt auf 5 Tage
Beginn ist jeweils 19:30 und Ende je nach Einheit zwischen 21:30 und 23:30 Uhr.

Die genauen Zeiten für den Kurs im September/Oktober sind:

Montag, 17. September 19:30-23:30 Uhr
Mittwoch, 19. September: 19:30-23:30 Uhr
Montag, 24. September: 19:30-22:30 Uhr
Freitag, 28. September: 19:30-22:30 Uhr
Montag, 1. Oktober: 19:30-21:30 Uhr

Jeder Live-Termin wird aufgezeichnet und den Teilnehmern zur eigenen Verfügung gestellt. So lässt sich ein Termin auch nachholen, falls es einmal nicht möglich ist, teilzunehmen.

Häufige Fragen

Das Webinar läuft live zu den angegebenen Terminen auf der Webinarplattform edudip. Nach Bezahlung erhalten Sie einen Link zur Plattform, auf der Sie sich dann direkt anmelden können und rechtzeitig vor Beginn automatisch eine Erinnerungsmail erhalten.

Auf Rechnung per Überweisung.

Kein Problem, denn von jedem Termin gibt es eine Aufzeichnung, die in der Regel schon am nächsten Morgen zur Verfügung steht. Es empfiehlt sich, die Aufzeichnung möglichst zeitnah nachzuholen bzw. gegebenenfalls auch das schon Gesehene zu wiederholen.

Die Plattform edudip bietet allen, die sich neu anmelden, einen System-Check (hier klicken) an. Das geht schnell und hilft vorab alles zu tun, damit es funktioniert. Sie können das Webinar am Computer oder auch über die edudip-App auf Mobilgeräten ansehen. Eine eigene Webcam ist nicht erforderlich.
Falls während des Webinars Bild oder Ton ausfallen sollte, hilft es meistens, nochmals den Webinarraum zu verlassen und neu zu betreten. Gegebenenfalls in einem anderen Browser.

Alle Teilnehmer sehen mich und Olga bzw. das, was wir zeichnen. Ich schalte immer wieder zwischen zwei Kameras hin und her. Zu hören sind ebenfalls wir. Die Kommunikation mit den Teilnehmern läuft über den Chat, der für alle sichtbar ist.

Ja, denn je mehr du zeichnest und übst, desto mehr bewegst du dein Denken. Desto mehr Impulse erhältst du. Und meine Erfahrung zeigt: Es macht richtig Spaß, sich auf diese Art mit seiner Zukunft zu beschäftigen.

  • Einen A3-Block
  • Normales 80-Gramm-A4-Papier weiß
  • zwei schwarze Permanentmarker 1 mm (z.B. Staedtler Lumocolor permanent M)
  • zwei dünnere schwarze Stifte/Fineliner (ca. 0,5 mm)
  • einen dickeren schwarzen Permanentmarker (z.B. Edding) (drückt durch, daher ist eine Unterlage sinnvoll)
  • Buntstifte (12 Farben reichen locker) und Spitzer
  • Textmarker in verschiedenen Farben (gelb, orange, rot/pink, grün, blau)
Sie dürfen als Spezialist in Workshops natürlich malen, Inhalt der Workshops ist allerdings nicht die Methode der Neurographik, sondern etwas, was Sie ohnehin anbieten würden – und die Methode der Neurographik wird darin angewendet. D.h. Sie lehren nicht die Neurographik, sondern wenden sie zusammen mit den Menschen an. Das bedeutet, dass Sie ihnen zeigen, wie Neurographik funktioniert, ohne den ganzen Hintergrund zu lehren. Anders gesagt: Ziel eines solchen Workshops ist nicht, die Methode der Neurographik zu vermitteln, sondern etwas anderes.

Ja, sobald die Rechnung bezahlt ist, erhalten Sie den Link zu den Aufzeichnungen und können sofort starten.

Hier anmelden und sofort mit den Aufzeichnungen starten!

Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße (Pflichtfeld)

Postleitzahl+Ort (Pflichtfeld)

Land

Ich habe den Basiskurs absolviert bei

Bitte auswählen (Teilnehmer des Basiskurses wählen die ermäßigte Variante)

Nachricht an uns

Mit dem Absenden der Anmeldung erkläre ich mich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.