Es ist Halbzeit! Sechs von zwölf Glückfinderbildern sind fertig und ich habe sie jetzt erstmals so angeordnet, dass man erahnen kann, was für ein Mosaik sich daraus ergibt…

Begonnen hat es im Januar in Essen beim ersten Glückfindertag mit Andreas Gregori und Timo Eifert und seiner Band Doktor Timo. Zu diesem Tag entstanden die ersten beiden Bilder mit den Titeln „Fragen“ und „Zuhören“. Wichtige Bausteine auf dem Weg zu einem glücklichen Leben. Andreas hat sie aus seinen über 60 Interviews mit Menschen, die ihr Glück gefunden haben, herausgefiltert. Es sind Motive, Facetten, die immer wieder auftauchen. Und die ich jetzt in diesem zwölfteiligen Glückfindermosaik verdichte.

Zum zweiten Glückfindertag in der Barefootway academy von Nicole und Ralf Bohlmann in Ludwigsburg standen die beiden Themen „Bereitschaft“ und „Verantwortung“ im Mittelpunkt. Dazu gibt es die entsprechenden zwei Bilder. Auch durch sie zieht sich dieselbe Kordel, wie schon durch die ersten beiden Bilder: sie symbolisiert den Weg, den wir gehen. Und dieser Weg hat immer ganz eigene Formen, die zu dem jeweiligen Thema passt. Innerhalb eines Themas gelangt die Seele (dargestellt durch eine goldene Metallscheibe) an ein scheinbar unüberwindliches Nadelöhr: einen Ring, an dem sich das Thema verdichtet. An dem es sich löst.

„Entscheidung“ und „Vertrauen“ sind die beiden neuesten Bilder aus der Reihe, die gerade zum dritten Glückfindertag im Powerhaus von Anette Schrag fertig geworden sind. Bei diesen größtenteils von Gelbtönen durchzogenen Bildern kann man erstmals auch etwas von dem auf Pergamente Geschriebenen wahrnehmen. Die Pergamente sind wiederum in verschiedenen, zu den Themen passenden Formationen, in den Hintergrund eingearbeitet. Sie bilden sozusagen das Unterbewusste der Bilder. Und auf ihnen steht, hunderte Male wiederholt, das jeweilige Thema. Wie ein Mantra.

Die anderen sechs Bilder gibt es noch nicht. Sie entstehen zu den nächsten Glückfindertagen und sind dann dort zusammen mit den bereits geschaffenen erstmals zu sehen: Am 2. Juli in Fulda, am 17. September in Augsburg und dann alle zwölf am 19. November in Berlin (die genauen Locations und Anmeldemöglichkeiten findest du hier: http://www.glueckfinder.com/glueckfinder-tag/ )

Die Originale dieses Mosaiks sind übrigens unverkäuflich. Und wer sich seine Energie oder auch Teile davon in seinen Wohn- oder Arbeitsraum holen möchte, hat gute Chancen, das zu tun 😉 Denn es gibt eine limitierte und handsignierte Sonderedition davon: hochwertige Drucke auf Fotopapier, aufgebracht auf Alu-Dibond und kaschiert unter Acrylglas. Von jedem Bild gibt es je sechs Drucke in zwei verschiedenen Größen (70×50 cm und 35×25 cm). Die Vorbestellungen dafür sind eröffnet und die ersten beiden Mosaike sind bereits komplett reserviert. Der Preis und der Wert steigt von Druck zu Druck, d.h. wer früher reserviert, zahlt weniger.

50% des Erlöses aus dem Verkauf fließen an das Glückfinderprojekt von Andreas Gregori und ermöglichen es ihm, weiterhin alle zwei Wochen wunderbare Interviews in seinem Glückfinderpodcast zu senden.

Ich bin sehr dankbar, dass ich hier wieder etwas sehr sinn-volles tun darf und mit meiner Kunst ein so schönes Projekt wie den Glückfinder unterstützen kann. Der Glückfinderpodcast hilft mittlerweile sehr vielen Menschen, unmittelbar und authentisch zu erfahren, wie viele Wege es gibt, glücklich zu sein. Er sendet ganz wunderbare Impulse, frei von Dogmen und voller Liebe und Achtung des jeweils einzigartigen Lebenswegs. Danke <3

Du willst mich kennenlernen und erfahren, wie ich dir eine kunst- und wertvolle Brücke zu deinen Herzenswünschen bauen kann?
Schreibe mir eine Nachricht

0 1.7 K

Jörg Lehmann

website

Ich male die Träume der Menschen und baue ihnen dadurch eine schöne Brücke, sie auch zu leben.